Laizisten und Konfessionslose in der SPD formieren sich

27. Mai 2010

Die Laizisten und Konfessionslosen in der SPD laden zu einem Gründungsvorbereitungstreffen am 19./20. Juni nach Nürnberg ein.

Im Haus des HVD Nürnberg wird zwei Tage lang beraten,  welche Ziele und Aufgaben ein Arbeitskreis der Laizisten in der SPD haben soll. Im Herbst soll dann die eigentliche Gründungsversammlung erfolgen, denn man will natürlich auch die offizielle Anerkennung als Arbeitskreis durch den Parteivorstand erreichen.

Die Initiatoren halten es für wichtig, auch für die Parteimitglieder, die eine klare Trennung von Staat und Kirche für richtig halten, die Interessen zu formulieren. Zudem müsse das große humanistische Erbe der SPD gepflegt und wachgehalten werden. Die wachsende Zahl Konfessionsloser, Atheisten und Agnostiker sollen künftig merken, dass die SPD nicht nur aus Menschen besteht, die den Schulterschluss mit den Kirchen suchen.

Schon etwa 120 Mitglieder haben sich auf der SPD-internen Internetplattform der Gruppe angeschlossen, nun gilt es, sie auch als Arbeitskreis zu organisieren. SPD-Mitglieder und -freunde, die mitmachen möchten, sind immer herzlich willkommen.

Werbeanzeigen

%d Bloggern gefällt das: