Ketzerpodcast: Neue Ausschnitte bei YouTube

20. März 2010

Es sind jetzt wieder Ausschnitte der neuesten Folge auf dem YouTube-Kanal des Ketzerpodcasts, und zwar zu folgenden Themen:

  • Der Papst und der Missbrauchsskandal (5:36)
    Der Fall eines pädophilen Priesters in Ratzingers Bistum und die Direktive von Ratzingers Glaubenskongregation von 2001.
  • Georg Ratzingers Ausraster (2:06)
    Der langjährige Domkapellmeister der Regensburger Domspatzen war froh, als er ab 1980 keine Kinder mehr ohrfeigen durfte.
  • Inzest in der Bibel (2:42)
    Lot und seine Töchter, Abraham und Sara: alles nicht ganz uninzestös!
  • Kirchlicher Doppel-Sprech (1:32)
    Matthias erläutert, was die Kirche seiner Meinung nach mit „Aufklärung“ meint.
  • Runder Tisch und Verjährung (4:15)
    Aufgabe des „rundes Tisches“ und das Pochen der Kirche auf strafrechtliche Verjährung.
  • Bischöfe bestehen auf Entschädigungen – für sich selbst! (4:25)
    Während die deutschen Bischöfe Entschädigungen für die Missbrauchsopfer fast durchgängig abgelehnt haben, bestehen sie weiterhin auf Entschädigung für die Säkularisation vor 200 Jahren. Und das, obwohl das Grundgesetz deren Ablösung vorschreibt.
  • Innerkirchliche Opposition (6:40)
    Reaktionen von „Wir sind Kirche“, „Kirche von unten“ „Priester ohne Amt. Wer heiratet, kann kein Priester mehr sein. Wer Kinder missbraucht, schon!
  • Advokat des Teufels (3:07)
    Matthias springt einen Moment lang für die Kirche in die Bresche.
  • Politiker und Journalisten (4:17)
    Es zeigt sich immer wieder, dass die katholische Kirche nur auf öffentlichen Druck reagiert. Leider übt sich die Bundeskanzlerin in Wischiwaschi-Statements und glaubt, Bischof Ackermann sei ein Sonderbeauftragter für die Aufklärung.
  • „Nur“ 300 Fälle von Pädophilie in 9 Jahren (5:44)
    Es war zu lesen, von 3000 Missbrauchsfällen, die der Vatikan in den letzten 9 Jahren bearbeitet hat, hätten nur 300 Pädophile Priester betroffen. Das kommt aber daher, dass  hier eine enge Definition von „Pädophilie“ benutzt wird, die sich nur auf den Missbrauch von vorpubertären Kindern bezieht. Die andern Fälle dürften sich ganz überwiegend auf Kinder in der Pubertät (Ephebophilie) bezogen haben.
  • Kirchenstrafen (2:45)
    Matthias erläutert, zu welchen Strafen die 3000 Missbrauchsfälle geführt haben, die der Vatikan von 2001 bis 2009 bearbeitet hat.
  • Kirchenrecht vs. Strafrecht (2:26)
    Matthias, Christian und Sigrid diskutieren das kirchliche Strafrecht und werfen die Frage auf, wie man eine Information kirchenrechtlich geheim hält, strafrechtlich aber offenbart.
  • Bischof Müller vs. Humanistische Union (4:21)
    Bischof Müller hatte der Bundesjustizministerin vorgeworfen, sie engagiere sich in “einer Vereinigung nach Art der Freimaurer, die Pädophilie als eine normale Sache darstellt, die straffrei zu stellen ist”.
  • Kirchenaustritte und Vertrauensverlust durch Missbrauchsskandal (1:53)
    Der Missbrauchsskandal hat bereits zu vermehrten Kirchenaustritten und einem Vertrauensverlust bei der Bevölkerung geführt. Leider scheint die Bundeskanzlerin zu den 10% zu gehören die glauben, die Kirche tue genug für die Aufklärung.
  • Gesundbeten und Homöopathie (0:23)
    Peter konnte diese Woche leider nicht beim Podcast mitmachen. Wir sagen, warum.
  • Agora – Die Säulen des Himmels (1:00)
    Empfehlung, den Film anzusehen. Die ersten Kritiken waren ausgezeichnet.
  • Zitat der Woche von Albert Einstein (0:45)
    Es geht um Schafe…

Ketzerpodcast: Missbrauchs-Special

18. März 2010

Unser neuer Ketzerpodcast ist online.

Eigentlich wollten wir uns gar nicht so viel mit dem Missbrauchsskandal beschäftigen und hatten noch andere Themen vorbereitet. Aber das Abhandeln der „unverzichtbaren“ Punkte hat dann doch schon fast den ganzen Podcast ausgefüllt!

  • Papst involviert
  • Georg Ratfingerf Aufrafter
  • Inzest in der Bibel
  • Zollitsch beim Papst
  • Reaktion der innerkirchlichen Opposition
  • Bischof Müller vs. Humanistische Union
  • Kirchenaustritte wegen Missbrauchsskandal
  • Empfehlung: Den Film „Agora“ ansehen!
  • Zitat der Woche von Albert Einstein

Die Folge kann hier direkt angehört werden:

Der Podcast kann hier abonniert werden.


Böse Christen vs. edle Wissenschaftlerin

11. März 2010

Habe ich schon erwähnt, dass der Film „Agora – Die Säulen des Himmels“ heute in Deutschland anläuft? (Und morgen in Österreich, in der deutschsprachigen Schweiz erst im August.)

Ein genialer Film. Zum Einen behandelt er das Leben der nicht so bekannten größten Wissenschaftlerin ihrer Zeit, Hypatia von Alexandria, die zu der Zeit lebte, als sich das Christentum im römischen Reich durchsetzte. Als Wissenschaftlerin und Heidin hatte sie leider keine guten Karten und wurde schließlich von fanatischen Christen grausam ermordet. (Skydaddy’s Blog wäre damals vermutlich nur eine sehr kurze Zeit beschieden gewesen…)

Fieser christlicher Mob - oder doch nur eine CSU-Ortsgruppe?

Schwarzgekleidete Christen - Klar, wer hier die Bösen sind!

Damit weist der Film aber auch höchst aktuelle Bezüge auf: gewaltsamer religiöser Fanatismus (die anderen Religionen kommen in dem Film auch nicht gut weg), Instrumentalisierung von Religion zu politischen und karrierefördernden Zwecken, und schließlich der Konflikt zwischen Glaube und Wissenschaft, wie er ja z.B. in den USA beim Thema Schöpfungsglaube vs. Evolutionstheorie seit Jahren brodelt.

Auch optisch ist der Film ein Genuss. Das historische Alexandria macht wirklich was her, ohne übertrieben zu wirken, und es gibt spektakuläre Kamerafahrten.

Der Film geht hier in Singapur jetzt in die dritte Woche, und ich habe vor, ihn mir noch einmal anzusehen. Die erstbeste Userkritik, die bei Yahoo! Movies Singapore angezeigt wird, besagt (frei übersetzt):

Großartiger Film! Ich wusste nicht, dass die frühen Christen sich nicht von den heutigen Taliban unterschieden haben! Dieser Film hat mir die Augen geöffnet. Historische Geschichte, verknüpft mit Action. Die Kulissen waren ebenso beeindruckend wie die Umstände, unter denen der Film spielt. Empfohlen für alle, die sich für Geschichte interessieren.

Hier noch der Trailer und einige Rezensionen:


Michael Schmidt-Salomon zum Film „Agora – Die Säulen des Himmels“

10. März 2010

Morgen kommt ja der Film „Agora – Die Säulen des Himmels“ in Deutschland in die Kinos, und auf unserem Ketzerpodcast-YouTube-Kanal habe ich soeben folgendes Video mit „Deutschlands Chef-Atheist“ Michael Schmidt-Salomon dazu gefunden.

MSS freut sich besonders über den Film, weil die Philosophin und Wissenschaftlerin Hypatia von Alexandria, die die Hauptfigur des Films ist, auch in der „Ahnengalerie“ von Humanismus und Aufklärung vorkommt und nun eine größere Bekannthet erfahren wird.

Ich habe das Video noch nicht komplett gesehen, aber MSS ist immer gut und der Film ist wirklich empfehlenswert. (Christian vom Ketzerpodcast: „Der beste Sandalenfilm, den ich je gesehen habe.“)


Neue Folge vom Ketzerpodcast

9. März 2010

Uff! Einen Podcast auf unter eine Stunde zu editieren, bei dem der Missbrauchsskandal in katholischen Einrichtungen angesprochen wird, ist wahrlich eine Heidenarbeit…

An Themen haben Verquer, Amazone, der Admiral und ich dieses Mal:

  • Missbrauchsskandal:
    • Update
    • Reaktionen von Kirche, Politik und Opfern
    • Situation der Opfer
    • Der kirchliche Missbrauchsbeauftragte, Bischof Ackermann
  • Kruzifixe
    • Neuverhandlung beim EGMR
    • Reaktionen
    • Vergleich Deutschland-Österreich
  • Hypatia von Alexandria, Philosophin und Wissenschaftlerin, die von Christen ermordet wurde
  • Der Film „Agora – Die Säulen des Himmels“ über Hypatia, der diese Woche in Deutschland in die Kinos kommt
  • Interview mit einem polnischen Atheisten über die Situation in Polen
  • Zitat der Woche

Die Folge kann hier direkt angehört werden:

Der Podcast kann hier abonniert werden.


%d Bloggern gefällt das: