Geldwäscheverdacht: Vatikan überrascht?

Es wird gemeldet, dass gegen den Chef der Vatikanbank, Ettore Gotti Tedeschi, wegen des Verdachts auf Geldwäsche ermittelt wird. Der Vatikan gibt sich „verblüfft und überrascht„.

So überrascht wird man beim Vatikan aber wohl kaum sein, denn rein zufällig habe ich schon vor zwei Wochen aus gut unterrichteten Kreisen erfahren, dass Kurienkardinal Walter Kasper einen derartigen Skandal da bereits angekündigt hatte.

Grüße aus Cape Town, Südafrika – dem Land ohne Internet-Flatrates…

Advertisements

One Response to Geldwäscheverdacht: Vatikan überrascht?

  1. dramaticmoments sagt:

    Grüße aus Cape Town, Südafrika – dem Land ohne Internet-Flatrates…

    Skydaddy, es gibt jede Menge ISP in Südafrika, die DSL- und andere Flatrates anbieten. Verstehe nicht, wie Du zu dieser Behauptung kommst. Man kann dort sogar Skypen. Ich korrespondiere seit etwa einem Jahr mit einem Südafrikaner, der selbstverständlich DSL und auch eine Flatrate hat – beides hatte er schon lange bevor ich beides hatte. Und er skypet öfter mit Leuten auf allen möglichen Kontinenten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: