Hirtenausstatter

Heute war ich in Paderborn. Hier in der Nähe gibt es zwar auch einen Flughafen – Paderborn-Lippstadt – aber dort gibt es keinen Gebetsraum. Und das, obwohl 1996 sogar der Papst selbst (damals noch Johannes Paul II.) dort eingeflogen ist.

Paderborn – für diejenigen, die es nicht wissen – ist immer noch stark kirchlich geprägt. Ich bin dort aufgewachsen und meine Freundinnen von außerhalb beschwerten sich immer über das Glockenläuten sonntags morgens.

Deshalb gibt es hier auch Geschäfte, wie man sie sonst nicht oft findet. Ich nenne sie „Hirtenausstatter“:

Sieht irgendwie aus, als könnte es dort auch Kleidung für Jedi-Geistliche geben – obwohl die Klamotten wohl eher an die Sith erinnern. Ich stelle mir gerade die Modelle „Darth Mixa“ und „Darth Meisner“ vor…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: